BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erster Podcast über „Fastnachtskultur“ geht online!

06. 05. 2021

Wenn man jedes Jahr das Gleiche feiert, wird das nicht irgendwann langweilig? fragt Saray Paredes den Kulturwissenschaftler und Fastnachtsexperten Werner Mezger in der ersten offiziellen Folge des brandneuen Podcasts „Fastnachtskultur. Alles Erbe oder was?“. Dass die Antwort nein lautet gefolgt von einer bemerkenswerten Erklärung, kann man sich denken.

In knapp 30 Minuten werden in dem neuen Format verschiedene spannende Themen rund um die fünfte Jahreszeit besprochen. Dabei können die Zuhörer*innen erstmals auch einen Blick hinter die Kulissen des Fastnachtsbetriebs werfen. Wie sieht z.B. der Alltag des Präsidenten eines großen Fastnachtsverbands aus? Was treiben die Mitarbeiter*innen eigentlich den ganzen Tag in einem Fastnachtsmuseum, das coronabedingt geschlossen hat? Welche sind die Risiken und Chancen neuer digitaler Technologien für die Fastnacht? Wie sieht das allererste Kinderfoto von Werner Mezgers erster Fastnacht aus? Und was heißt „immaterielles Kulturerbe“ überhaupt genau?

Am 7. Mai 2021 starten die ersten beiden Folgen von „Fastnachtskultur“ auf allen gängigen Plattformen wie Spotify, Apple Podcasts, Castbox, Google Podcasts, Overcast und vielen weiteren. Alternativ kann man die Beiträge auch auf dieser Website anhören: www.immaterielles-kulturerbe-fastnacht.de

Gesprächspartner*innen sind Wissenschaftler*innen, fastnächtliche Verantwortungsträger*innen, Museumsmitarbeiter*innen oder einfach begeisterte Fastnachter*innen, die über ihr Lieblingsthema sprechen.

„Der Ausdruck „immaterielles Kulturerbe“ schreckt erst einmal viele Fastnachter ab, weil er sich furchtbar kompliziert anhört. Dabei geht es in dem Podcast ja im Grunde um etwas, was sie selber am besten kennen, nämlich eben die Fastnacht“, sagt Saray Paredes, die das Projekt „Schwäbisch-Alemannische Fastnacht. Immaterielles Kulturerbe als Auftrag für die Zukunft“ leitet und in dessen Rahmen der Podcast entstanden ist.

„Dieser Podcast lebt von der Kreativität und dem Ideenreichtum der Narren“, meint Saray Paredes und fügt hinzu: „Jeder der eine schöne Idee für eine Folge hat oder auch selber mitwirken will, kann sich jederzeit bei unter melden.“

Kontakt: “ 

 

Bild zur Meldung: Podcast-Aufnahme im Narrenschopf

Sprache: Deutsch Englisch Französisch